Bene Flagshipstore

Neutorgasse 4 - 8
1010 Wien
Österreich

Planungsdaten
Direktauftrag
Projektstatus: Fertiggestellt
Planungsbeginn: März 2009
Baubeginn: April 2010
Baufertigstellung: Juli 2010

Projektdaten
Netto-Grundfläche: 950 m²
Raumprogramm: Schauraum für Büromöbel mit Foyer und Veranstaltungsbereich. Gestaltung der vertikalen Verbindung in die über dem Schauraum liegenden, von Bene genutzten Geschoße. Gestaltung der Außensignalisierung und der Stele auf dem Vorplatz.

Auftraggeber
Bene AG

Team
Architektur:
SOLID architecture

Im neu errichteten Gebäude in der Neutorgasse 4 – 8, in das auch ein an der Neutorgasse gelegenes Bestandsgebäude integriert ist, soll im Erdgeschoss auf einer Fläche von ca. 1.000 m² ein Schauraum für den Büromöbelhersteller Bene eingerichtet werden.
Die Schauraumfläche befindet sich in einem bandförmigen, entlang der Außenfassade verlaufenden Raum. Das erste und Teile des zweiten Obergeschosses werden von Bene als Büroflächen genutzt.

SOLID architecture wurde mit der Gestaltung des Schauraumes im Erdgeschoss und der vertikalen Erschließung beauftragt. Den Besuchern soll ein abwechslungsreicher Weg durch die Welt von Bene und gleichzeitig ein Ort mit unverwechselbarem Charakter geboten werden. Der Schauraum ist die Bühne, auf der sich Bene präsentiert.

Gestaltung des Schauraumes
Wand, Boden und Decke, die den Raum bestimmenden Flächen, sind im jeweils gleichen Material gehalten. Um die unterschiedlichen Raumfunktionen und Inszenierungen des Schauraumes aufnehmen zu können, sind diese Gestaltungselemente je nach Bedarf modulierbar.

Wandverkleidung – das „Backbone“
Die gesamte Rückwand des Schauraumes ist mit stoffbespannten Paneelen verkleidet und bildet dessen räumliches Rückgrat, das Backbone. Die Paneele sind modular aufgebaut, um untereinander ausgetauscht werden zu können. Das Backbone fasst den Raum ein und begrenzt ihn. Im Bereich, der auch für Veranstaltungen genutzt wird, sind die Paneele mit einer zusätzlichen, den Schall dämpfenden Akustikeinlage hinterlegt.

Decke und Deckenspiegel
Die Decke des Schauraumes ist eine Akustikdecke aus Blähglasgranulat. In dieser Decke verlaufen alle linearen Leuchten und technische Einbauten parallel zur Neutorgasse. Diese Richtung zieht sich durch den gesamten Schauraum. Alle Einbauten sind flächenbündig in die Decke integriert.

Bodenbelag – Terrazzo
Der gesamte Schauraum einschließlich der Nebenräume ist mit einem hellen Terrazzo-Belag ausgestattet. Er bildet eine durchgängige Bodenfläche, auf der wiederum einzelne Funktionen und Inszenierungen mit Teppichen hervorgehoben werden können.

Bene Flagshipstore

Neutorgasse 4 - 8
1010 Vienna
Austria

Planning Data
Direct commission
Project Status: completed
Start of Planning: March 2009
Start of Construction: April 2010
Completion: July 2010

Project Data
Net usable floor area: 950 m²
Schedule of accommodation: Showroom for the presentation of office furniture with a foyer and a multipurpose space. Design of vertical connections to other floors used by Bene. Design of exterior branding.

Client
Bene AG

Team
Architecture:
SOLID architecture

SOLID architecture was commissioned to design the showroom of office furniture manufacturer Bene in a newly erected building at no. 4–8 Neutorgasse in Vienna. With a floor area of 1,000 m² the showroom is located at ground floor level and forms a band that runs along the facade. Bene also uses the first floor and a part of the second floor as offices.
The intention was to offer visitors an interestingly varied tour through the world of Bene and at the same time to create a place with its own identity and an unmistakeable character.

Design of the showroom
The walls, floor and ceiling are the surfaces that determine the character of the space: for each of them a single material was used throughout. To accommodate the different spatial functions and presentations of the show room, these design elements can be adapted as required.

Wall cladding – the “backbone”
The entire rear wall of the showroom is clad with panels covered in fabric and forms its spatial backbone. The panels are built up on a modular system so that they can be easily exchanged and interchanged. The backbone defines and delineates the space. In the area that is also used for events the panels are backed with an additional sound-damping acoustic inlay.

Ceiling
The acoustic ceiling to the showroom is made of blown glass granulate. All the linear light fittings and technical services in this ceiling run parallel to Neutorgasse. This direction is continued throughout the entire showroom. All the inserted services are flush with the ceiling.

Flooring – terrazzo The entire showroom, including the service spaces, has a light-coloured terrazzo floor. It forms a continuous surface on which individual functions and presentations can be individually emphasized by means of carpets.