Bene Messestand Orgatec 2008

Köln Messe
Halle 9.1, Stand B
5050679 Köln
Deutschland

Planungsdaten
Projektstatus: Fertiggestellt
ORGATEC: 21. - 25. Oktober 2008

Projektdaten
Grundfläche: 800 m²

Auftraggeber
Bene AG

Team
Räumliches Konezpt & Hülle:
SOLID architecture
Ausstellungskonzept/Ausführung:
Bene ShowRoom Design
Sigrid Mayer, Daniel Meise

SOLID architecture wurde mit der Erstellung von Konzepten zur räumlichen Organisation und Gestaltung der Hülle des Bene Messestandes auf der ORGATEC 2008 beauftragt.

Räumliche Organisation
Der Messestand gliedert sich in drei gleich breite Streifen, die durch einen Wechsel im Bodenbelag und eine Überdachung definiert werden.
Zwischen diesen Streifen verläuft die Haupterschließung des Messestandes. Die räumliche Abfolge des Messestandes orientiert sich an der Organisation von Büro und Verwaltungsbauten. Öffentlich zugängliche Bereiche führen zu internen Erschließungen und von dort in die einzelnen Büroräume.

Material der Hülle
Für die Hülle des Messestandes wurde ein Material gesucht, das von außen einen Einblick in die Welt von Bene ermöglicht, von der Innenseite betrachtet den Raum abschließt und begrenzt.
Die Hülle besteht aus einer Kombination von Geweben. Die äußere, das Erscheinungsbild des Messestandes bestimmende Schicht, ist das Viskosefilamentgarn “Contra H“.   

Die Ausführungsplanung und Ausstellungsgestaltung des Messestandes erfolgte durch Bene ShowRoom Design – DI Sigrid Mayer und Daniel Meise.

Bene Fair Stand Orgatec 2008

Köln Messe
Hall 9.1, Stand B
50679 Cologne
Germany

Planning Data
Project Status: completed
ORGATEC: 21. - 25. October 2008

Project Data
Floor Area: 800 m²

Client
Bene AG

Team
Spatial concept & Skin:
SOLID architecture
Exhibition concept/realization:
Bene ShowRoom Design
Sigrid Mayer, Daniel Meise

SOLID architecture was commissioned to design the spatial concept and outer shell of the Bene fair stand at ORGATEC 2008.

Spatial Concept
The fair stand is organised into three stripes with same width. The stripes are defined by a change in floor covering and a canopy. Between these stripes the main circulation of the fair stand is placed. This spatial concept refers to office buildings in which public accessible areas lead to main circulation routes from which the single rooms are accessible.

Outer Shell
For the design of the fair stands outer shell we looked for a material which enables insights from the outside and at the same time - viewed from the inside - encloses space. The Outer Shell therefore is a combination of fabrics with a layer of viscose fibre threads “Contra H” determining the fair stands outer appearance.

Detail planning and exhibition design of the fair stand was made by Bene ShowRoom Design – DI Sigrid Mayer und Daniel Meise.