Einstiegstellen Montafon

Montafon
Vorarlberg
Österreich

Planungsdaten
1. Platz im EU-weiten, offenen, einstufigen Realisierungswettbewerb
Projektstatus: in Bau
Wettbewerb: November 2010
Planungsbeginn: Jänner 2011
Bau der ersten Prototypen:
Oktober 2011

Projektdaten
Konstruktion: Vollholz mit Blech verkleidet

Auftraggeber
KAIROS Wirkungsforschung und Entwicklung G.m.b.H.

Team
Architektur:
SOLID architecture

Der Entwurf von SOLID architecture für die neuen Einstiegsstellen des öffentlichen Nahverkehrs im Montafon ging als Siegerprojekt aus einem international offenen Realisierungswettbewerb hervor.

Der Schwerpunkt des Projekts, das die drei Elemente Stele, Bügel und Sitzbox variiert, folgt gedanklich dem Motiv des „Strandkorbs“. Das Augenmerk liegt dabei auf der Aufenthaltsqualität vor Ort als Schnittpunkt von Entspannung, Kommunikation und dem Ausblick in die Landschaft.

Die einfache Grundform erlaubt eine hohe Flexibilität in serieller Anordnung und ist ebenso optimal für viele kleine Stationen an Orten mit geringem Platzangebot. Die Möbel können einfach transportiert und in verschiedenen Konfigurationen erweitert werden. Sie bestehen aus dem gleichen Material und sind gleich hoch. Informationstafeln finden sich immer an der gleichen Stelle. Die Typologie ist gut wiedererkennbar und wirkt als visuelle Marke für das Montafon.

Die Sockel aus Stahlfüßen stehen auf Punktfundamenten. Die Montage ist extrem einfach, die Fundamente können im Bedarfsfall einfach abgebrochen werden. Wand- und Deckenelemente bestehen aus Holz, das an der Außenseite mit schwarzem Blech und an der Innenseite mit Dreischichtplatten verkleidet ist Die gesamte Konstruktion ist hinterlüftet. Die Flächen überhitzen bei Sonneneinstrahlung nicht und erwärmen rasch bei kalter Witterung. Die Verkleidungen der Holzrahmenkonstruktion können einzeln ausgetauscht werden.

Die schmalen, schlanken Stelen benötigen wenig Platz. Die dunkle Farbe ist ein kontrastreicher Hintergrund für die elektronische Anzeige und Aushänge.

Die Bügel bieten  Schutz vor Niederschlägen. Eine Wandscheibe im nach unten offenen Rahmen wird zum Fenster in die Landschaft. Erdberührende Flächen werden vermieden, wodurch die Verschmutzung durch Streusalz, Spritzwasser, Blätter und Schnee minimiert wird.

Die Sitzbox erhöht die Aufenthaltsqualität auf minimalem Raum. Die Sitzflächen bestehen aus horizontalen Holzstäben, von denen Wasser einfach abrinnen kann.

Die Lösung für die Einstiegsstellen von SOLID architecture sind nicht nur Bushaltestellen, sondern laden durch die offene Konstruktion bei bedachter Positionierung auch zum Rasten, Plaudern und Unterstehen ein.

Einstiegstellen Montafon

Region of Montafon
Vorarlberg
Austria

Planning Data
1st prize in international open competition
Project Status: under construction
Competition: November 2010
Start of Planning: January 2011
Construction of first prototype: October 2011

Project Data
Construction: Solid wood with metal sheeting

Client
KAIROS Wirkungsforschung und Entwicklung G.m.b.H.

Team
Architecture:
SOLID architecture

The design of SOLID architecture for the new entry- and access points to the public transport system in Montafon is the winning entry in an international open competition.

The main focus of the project is laid on the qualities that public space can offer while waiting for a bus, such as tremendous views into the surrounding landscape, recreation and communication. Developed from the motive of the canopied beach chair three elements, a box to sit in, a frame and a stele - each with specific qualities - are used to furnish public space.