Newsboxes

Wien
Österreich

Planungsdaten
3. Platz in einstufigem, geladenen Wettbewerb
Wettbewerb: Dezember 2010

Projektdaten
Entnahmebox für Gratiszeitungen im öffentlichen Raum
Stahlblech auf Stahlbeton-Sockel

Auftraggeber
Stadt Wien - MA 19

Team
SOLID architecture

Die Entnahmebox besteht aus einer standardisierten Hülle, die mit verschiedenen Einschüben ausgestattet werden kann. Diese Einschübe ermöglichen die Bestückung mit Zeitungen unterschiedlichen Formats aber auch mit Postkarten und Flyern.

Die Möglichkeit mit der Entnahmebox auch andere Medien (Postkarten, Flyer, Magazine, etc. ) im öffentlichen Raum aufzulegen soll nach unserer Vorstellung diese Form der Information einer größeren Gruppe an Institutionen und Firmen zugänglich machen. Die Entnahmebox ist eine Standardform die über die Einschübe individuell angepasst werden kann.

Zurückhaltende Form
Die kubische Form der Entnahmebox ist schlicht und zurückhaltend. Sie fügt sich in unterschiedlichste öffentliche Räume und Plätze ein und kann platzsparend an Wänden und in Ecken positioniert werden.

Zweiteilige Konstruktion
Die äußere Erscheinung der Entnahmebox setzt sich aus zwei Teilen zusammen, einem Sockel und darüber, durch eine Fuge getrennt, eine Hülle welche die funktionellen Einschübe aufnimmt.

Der dunkle Sockel versteht sich in seiner Materialität noch als Teil der Straße. Er hebt die Entnahmebox vom Schmutz der Straße und suggeriert einen höheren Wert der aufgelegten Information. So soll auch das achtlose Entsorgen der „kostenlosen“ und somit oft als wertlos empfundenen Information reduziert werden.

Die helle Hülle schafft einen Körper der von der Straße abgehoben ist und aus dem die Zeitungen, Folder etc. entnommen werden.

Newsboxes

Vienna
Austria

Planning Data
3rd prize in one stage, open competition
Competition: December 2010

Project Data
Steel sheet on ferroconcrete base,
placement in public space

Client
City of Vienna - MA 19

Team
SOLID architecture

The Newsbox consists out of a standardised shell that can be equipped with various inlays. These inlays allow not only placing newspapers with varying format but also postcards and flyers.

The possibility to equip the Newsbox with other media than newspapers, such as postcards, flyers, magazines, etc. should open this form of information distribution in the public space to a wider range of institutions and firms. The news-box represents a standardised frame that, with the help of varying inlays, can be deployed individually.

Minimalistic shape
The cubic form of the Newsbox is simple and minimalistic. It fits into various public spaces and can be mounted on walls and posts to save place.

Two-part construction
The form of the Newsbox is assembled out of two parts, separated by a small gap: A ferroconcrete base and a rectangular, white shell out of steel that contains the inlays.
The materiality of the dark grey concrete base lets it become a part of the street. The base elevates the white box and the information stored within from the dirt of the street.