Bildungscampus Aspern

aspern Die Seestadt Wiens
Baufeld D 18
Teilgebiet 1
1220 Wien
Österreich

Planungsdaten
2. Anerkennung im offenem, EU-weiten Wettbewerb
Wettbewerb: März 2012

Projektdaten
Grundstücksfläche: 16.750 m²
Brutto-Grundfläche: 13.470 m²
Netto-Grundfläche: 11.150 m²
Bebaute Fläche: 6.400 m²
Umbauter Raum: 59.000 m³

Raumprogramm
Kindergarten mit 11 Gruppen, Volksschule mit 17 Klassen und Schule für Kinder mit besonderen motorischen Bedürfnissen mit 8 Unterrichtseinheiten sowie Nachmittagsbetreuung und zwei Turnhallen

Auftraggeber
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

Team
Architektur:
ARGE SOLID architecture + K2architektur.at
Statik/Bauphysik:
RWT PLUS ZT GmbH
Haustechnik:
HTB-Plan

Modell
Archimodell

Nach außen hin nimmt die Großform der vorgeschlagenen Lösung Bezug auf die umgebende Blockbebauung. Zugleich bildet sie einen städtischen Abschluss des angrenzenden Parks.

Innerhalb des Gebäudekomplexes schaffen Höfe und Durchgänge differenzierte Freiräume und spannende Übergänge und zwischen Draußen und Drinnen. Der markante Eingangsbereich im Nordwesten führt den öffentlichen Raum tief ins Gebäudeinnere. Durch den Hof an der Südwestseite wird der Garten mitten ins Haus geholt. Die beiden geschlossenen intimen Höfe sind jeweils ruhige Orte der Kontemplation.

Innenhöfe und Freibereiche

Die Innenhöfe ermöglichen visuelle Beziehungen der einzelnen Funktionsbereiche miteinander. Das fördert zweifelsohne die spontane Kommunikation und den informellen Informationsaustausch. Die differenzierte Ausgestaltung der Freibereich verstärkt diese Qualität.

Nah- und Fernwirkung
Der von Ferne als Großform wahrgenommene Baukörper zeigt in der Nähe Transparenz und Durchlässigkeit. Die zum öffentlichen Raum hin aufgelösten Erdgeschoßzonen ermöglichen tiefe Einblicke ins Gebäude. Die Vielfältigkeit des Inneren wird so nach außen transportiert.

Bildungscampus Aspern

aspern Die Seestadt Wiens
Lot D 18
Area 1
1220 Vienna
Austria

Planning Data
2nd honourable mention in international open competition
Competition: March 2012

Project Data
Site area: 16.750 m²
Gross Area: 13.470 m²
Net Area: 11.150 m²
Built up Area: 6.400 m²
Building Volume: 59.000 m³

Purpose
Kindergarten with 11 groups, primary school with 17 classes, school for children with special motor skill needs with 8 units, day care facilities and two sports halls

Client
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

Team
Architecture:
ARGE SOLID architecture + K2architektur.at
Structural engineering/Building physics:
RWT PLUS ZT GmbH
Heat/Ventilation/Electrical engineering:
HTB-Plan

Model
Archimodell

The shape of the building complex is a reference to the perimeter block development of the Seestadt Aspern. At the same time it defines the border between the urban area and the adjacent park.

Within the building complex courtyards and passages create a big variety of external spaces and various transitions from inside to outside. Via a courtyard in the north east, serving as the main entrance to the campus, public space is stretching deep into the complex. A courtyard, open to the garden on ground level, connects the inside of the building with the surrounding nature. Two closed courtyards offer space for contemplation.

Courtyards and external spaces
The courtyards enable visual connections between the different sections of the campus. These external spaces enhance informal communication and exchange between kindergarten, primary school and school for children with special motor skill needs. The courtyards design is differentiated to strengthen their function and quality.

External appearance
From far the campus is perceived as a single shape. Towards the public space and the garden the ground level is dissolved to enable views to the inside the building complex. The complexity of the building is experienced also from the outside.