Sanierung Freibad Oggau

Seegasse
7063 Oggau
Österreich

Planungsdaten
Architekturleistungen als Subauftragnehmer in Totalunternehmerverfahren

Projektstatus: Fertiggestellt
Planungsbeginn: Mai 2014
Baubeginn: Oktober 2014
Fertigstellung: Mai 2015

Projektdaten
Grundstücksfläche: 25.850 m²
Bebaute Fläche: 990 m²
Wasserfläche: 1.350 m²

Auftraggeber
Woschitz Engineering ZT GmbH
im Auftrag von ARGE
Berndorf Metall- und Bäderbau GmbH
gwt – Gesellschaft für Wasser- und Wärmetechnik GmbH

Team
Architektur:
SOLID architecture

Das im Jahr 1977 eröffnete Freibad in Oggau wurde aufgrund seines schlechten baulichen Zustandes generalsaniert und dem aktuellen Stand der Technik und Standards angepasst. Alle Wasserbecken wurden durch Edelstahlbecken ersetzt. Die Sprungturmanlage wurde erneuert, ebenso die gesamte Badtechnik.

Der Haupteingang wurde von der Südwestecke auf die verkehrsberuhigte Westseite des Freibades verlegt. Um die Charakteristik des Bades zu bewahren wurde der Gebäudebestand mit fünf gleich großen, eingeschossigen Trakten erhalten. Um für Kantine und Sanitäranlagen zeitgemäße Raumkonfigurationen herstellen zu können wurden die beiden Trakte an der Westseite entkernt.

Sanierung Freibad Oggau

Seegasse
7063 Oggau
Austria

Planning Data
architectural services for total contractor

Project Status: completed
Start of Planning: Mai 2014
Start of Planning: Mai 2014 Start of Construction: October 2010 Completion: Mai 2015

Project Data
Site area: 25.850 m²
Built up Area: 990 m²
Water surface: 1.350 m²

Client
Woschitz Engineering ZT GmbH
on behalf of
ARGE
Berndorf Metall- und Bäderbau GmbH
gwt – Gesellschaft für Wasser- und Wärmetechnik GmbH

Team
Architektur:
SOLID architecture

The Open Air Bath in Oggau opened in 1977. Throughout the years pools and buildings got worn down and it became necessary to refurbish and adjust them to current technology levels. Therefore all pools were equipped with basins out of stainless steel. Diving platforms and water treatment facilities were also renewed.

The main entrance was removed from the south-west corner to the west of the site where traffic is much calmer. To preserve the 1970ies character of the Bath its building structure, consisting out of five wings of equal size that are arranged in a line along the west and south boundary of the site, was preserved. The wings in the west, containing pay desk, cafeteria and toilets had to be completely restructured.